Aktuelles

 Unter der Rubrik Job | Karriere finden Sie attraktive Stellenangebote. Ganz aktuell: Sozialpädagoge (m/w/d) für den Kinder-und Jugendnotdienst in Tanndorf

Kostenlose Corona-Schnelltests

PM | 22.11.2021

Bürgercenter Colditz, Wettiner Ring 17, 04680 Colditz

Die Bürgertestungen sind ab sofort wieder kostenlos auf Grund eines Beschlusses der Bundesregierung.

Öffnungszeiten ohne Anmeldung:

Montag bis Freitag täglich von 8-12 Uhr und von 16-17 Uhr

Sonntag 14-16 Uhr

sowie 

Prophetenberg 7, 04668 Grimma

Öffnungszeiten ohne Anmeldung:

Montag bis Freitag täglich von 8-10 Uhr und 15-17 Uhr

Sonntag 14-16 Uhr

(Änderungen vorbehalten)

Bitte bringen Sie Ihre Krankenkassenkarte zur Registrierung mit.

Vor Weihnachten erfolgen weitere Informationen zu den Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr.


Digitale Ausbildungs- und Studienmesse in Grimma am 29. Mai 2021

Grimma, 22.03.2021

Nur einen Klick ist der Weg zum zukünftigen Ausbildungsplatz oder Auszubildenden entfernt, wenn am 29.05.2021 in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr die erste digitale Ausbildungs- und Studienmesse in Grimma startet. Anmeldeschluss für ausstellende Unternehmen ist der 23. April 2021.

Nicht zuletzt die sich stets ändernden Pandemieauflagen haben die Veranstalter, die Stadt Grimma und das Bildungs- und Sozialwerk Muldental e. V. (BSW) in ihrem Beschluss bekräftigt, die Messe in den virtuellen Raum zu verlegen. „Wir passen uns den Gegebenheiten an und nutzen die Chance, den Ausbildungsmarkt im Landkreis Leipzig in einer neuen Umgebung zu zeigen“, so Christian Kamprad (Geschäftsführer BSW). 

Mehr…

Nicht nur die Aussteller richten sich im Vorfeld in ihren virtuellen Messeständen ein, auch die zukünftigen Auszubildenden können sich auf der Veranstaltungsseite umsehen und Bewerbungsunterlagen gezielt vorbereiten. Die Messe findet auf www.webmessen.de statt. Über diese Plattform werden deutschlandweit digitale Berufsmessen durch die Agenturen für Arbeit und Kommunale Jobcenter durchgeführt.

In den vergangenen Jahren fand die Ausbildungs- und Studienmesse mit zuletzt 90 Ausstellern in der Muldentalhalle Grimma statt, welche derzeit als Impfzentrum genutzt wird. Mit der digitalen Variante ist die nun ortsunabhängige Messe eine attraktive Möglichkeit im Endspurt auf das neue Ausbildungsjahr für Betriebe und unentschlossene Schulabgänger. 

Das Anmeldeformular, weitere Informationen sowie Preise finden interessierte Unternehmen hier. Messekoordinatorin Julia Ulrich beantwortet weitere Fragen telefonisch unter 034381-5560 oder per Mail an berufsmesse@bsw-muldental.de.

 

 

 

Weniger…

Kommunales Impfzentrum Colditz

PM Stadt Colditz/ BSW | 22.02.2021

Die Corona-Pandemie dominiert seit nahezu einem Jahr das gesellschaftliche Leben. Zahlreiche die Freiheit des Einzelnen einschneidende Regelungen sollen erreichen, dass die (körperlich) Schwächsten unter uns geschützt werden – unsere älteren Mitmenschen. Das ist richtig und wichtig. Daher werden diese auch im Rahmen der Impfung gegen das Corona-Virus priorisiert. Besonders die Menschen der Kategorie 1 – die über 80-jährigen haben es jedoch besonders schwer überhaupt an einen Impftermin zu kommen.

Mehr…

Hierzu bedarf es zuerst einer Registrierung und im Nachgang einer Terminvereinbarung. Um soweit zu kommen sind viele Schritte notwendig. Das überfordert die Menschen der Kategorie 1.

Daher hilft die Stadt Colditz all jenen, welchen es nicht möglich ist den Impftermin selbst zu vereinbaren. Hierfür werden wir durch das Bildungs- und Sozialwerk Muldental e. V. (BSW) sehr professionell unterstützt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen die Telefonanrufe entgegen und koordinieren die Terminvergabe. Gleichzeitig wird der Grad der Mobilität abgefragt.

Diese Abfrage hat ergeben, dass viele der Zielgruppe sich nicht in de Lage sehen weit außerhalb des eigenen Umfeldes ein zentrales Impfzentrum aufzusuchen.

Daher haben wir uns gemeinsam mit dem BSW entschlossen, ein kommunales Impfzentrum einzurichten und all jene der definierten Zielgruppe hier bei uns zentral in Colditz zu impfen. Mit dem DRK haben wir einen sehr guten und kollegialen Ansprechpartner gefunden. Das DRK koordiniert alle mobilen Impfteams. Ein Impfteam des Arbeiter-Samariter-Bundes wird am 26.02.2021 nach Colditz (OT Hausdorf) in unsere Turnhalle „Arche“ kommen und so die Impfung ermöglichen. Auf ärztlicher Seite werden wir von Frau Dr. Altvater (Gemeinschaftspraxis Ueberschaar/ Altvater aus Colditz) und ihrem Team unterstützt. Ab 9 Uhr werden an diesem Tag über 100 Personen aus Colditz und unseren Ortsteilen geimpft werden.  

In der „Arche“ werden wir ein „Impfzentrum“ mit allen hygienischen Voraussetzungen aufbauen. Selbst nicht mehr mobile Bürgerinnen und Bürger werden durch die Feuerwehr zum Impfen gebracht.

 

Kontakt für Anfragen:

Stadt Colditz

Stadt Colditz                                                                                     Bildungs- und Sozialwerk Muldental e.V.

Herr Bürgermeister Robert Zillmann                                     Herr Ronny Kriz – Bereichsleiter Colditz

Mail: r.zillmann@colditz.de                                                      Mail: ronny.kriz@bsw-muldental.de

Mobil: 0173.3724798                                                               Tel. 034381.124054


 

Weniger…

BSW vom LKL gesucht

PM | 13.10.2020

Stolz können die KollegInnen des BSW auf ihre Darstellung im Rahmen der Fachkräftekampagne vom-lkl-gesucht des Landkreises Leipzig sein, die seit gestern online ist. "Sie eröffnet uns die Möglichkeit, unser Unternehmen auf eine sehr persönliche Art und Weise vorzustellen und damit hoffentlich auch Fachkräfte zu gewinnen. Diese sind derzeit an unterschiedlichsten Stellen gefragt - vor allem im Kinder- und Jugendnotdienst, der Inobhutnahmestelle des Landkreises Leipzig benötigen wir händeringend Unterstützung." würdigt Sandra Rücker-Jurzok, Personalreferentin beim BSW die Teilnahme an der Kampagne. Mit einem wertschätzenden Blick von Außen hat das Team rund um Laura Klar von vom-lkl-gesucht unser soziales Potential erfasst: Das ganze Unternehmensportrait ist unter www.vom-lkl-gesucht.de/bsw-muldental zu finden und beantwortet zum Beispiel die Fragen, was soziale Arbeit für uns bedeutet und wo die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen.Danke sehr an dieser Stelle an das Team vom-lkl-gesucht für euer großes Interesse - für die Menschen und die Arbeit hinter den Kulissen - die oftmals kaum gesehen wird. Und die tollen Bilder natürlich! 

Foto: Miguel Löhmann



Willkommen zurück- Soziale Arbeit systemrelevanter denn je

S. Eigenwillig | 10.06.2020

(Bild: Schüler Grundschule Zschoppach)

Gähnende Leere in den Gängen der Schule, kein Klingeln, welches die nächste Stunde ankündigt, kein Gebrüll tobender Kinder, welche gerade ihre Pause genießen. Die Schulen sind geschlossen.

Der Corona Virus, welcher sich weltweit ausbereitete, veränderte den Alltag aller Menschen- auch in der Sozialen Arbeit. Schulsozialarbeit ohne den direkten Kontakt zu den Schüler*nnen, ohne Elterngespräche oder den direkten Austausch vor Ort mit den Lehrer*innen- wie soll das funktionieren?

Mehr…

Vieles ist im regulären Betrieb deutlich einfacher und dennoch bot diese „neue“ Situation eine Chance, den Schüler*innen und Eltern auf einer anderen Ebene zu begegnen und das bereits aufgebaute Vertrauensverhältnis in „schweren“ Zeiten zu stärken. Um den Kontakt trotz der Schulschließungen aufrecht zu erhalten, wurden neue Wege eröffnet, um den Kindern und Eltern weiterhin Beratungsmöglichkeiten zu bieten. Unterstützungsangebote wurden via Telefon, E-Mail oder den Kontakt in sozialen Netzwerken ermöglicht. Gerade ältere Schüler*innen nutzten diesen Weg über das „Chatten“, um den Kontakt zu ihren Schulsozialarbeiter*innen aufzunehmen. Der Austausch und somit das wichtigste Instrument der Sozialen Arbeit, die Beziehungsarbeit, wurde aufrechterhalten. 

Das Home Office brachte jedoch für die Fachkräfte seine Vor- und Nachteile mit sich. Büroarbeiten, für welche im Regelbetrieb oftmals die Zeit fehlt, konnten aufgearbeitet oder verschiedene Projekte, beispielsweise die Vorbereitung erlebnispädagogische Tage als Ausgleich für wegfallende Klassenfahrten oder Wandertage in Folge von Corona, vorbereitet werden. Eine gute Work Life Balance, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu Hause, zu finden, erforderte jedoch viel Organisationstalent. 

Mit der Öffnung der Schulen im Mai, kamen neue Aufgaben und Herausforderungen auf uns zu. Neue Bedürfnisse, viele Bedenken, neue Vorschriften und vor allem viel Unsicherheit prägen den Schulalltag. Das Einhalten der Hygienemaßnahmen stellt vor allem die jüngeren Schüler*innen vor eine große Herausforderung. Der unterschiedliche Lern- und Leistungsstand kristallisiert sich heraus und Verhaltensauffälligkeiten sind größer denn je. Viele Kinder fühlen sich allein und sind dankbar für entgegengebrachte Hilfen.

Schulsozialarbeiter*innen sind keine Superheld*innen, welche jedes Problem lösen können, aber wir holen die Schüler*innen dort ab, wo sie stehen. Denn jeder sieht ein Stückchen Welt und gemeinsam sehen wir die Ganze.

Weniger…

NEU - Stellenrecherche, Onlinebewerbung und Co. im Bürgercenter Colditz -kostenfrei-

PM | 10.03.2020

Im Rahmen der Projektumsetzung „ Jobcoach Colditz“ (Vorstellung im letzten Colditzer Tageblatt) und in Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern konnten wir durch unsere Arbeit einen  Bedarf an Colditzer´n ausmachen, die einfach hier, in ihrer Stadt eine Anlaufstelle suchen, um Stellenrecherche zu betreiben, oder online Informationen  suchen, um sich über Dinge des Lebensalltags, des Wohnungs-, oder  Arbeitsmarkts zu informieren. 

Mehr…

Dieser Nachfragen wollen wir nun Rechnung tragen und möchten auf ein erweitertes Angebot aufmerksam machen. Ab sofort besteht in den Räumen des Bürgercenters die Möglichkeit mit und ohne Anleitung zu den unten genannten Kontaktzeiten Bewerbungen zu schreiben und online mit einer guten Internetanbindung nach Stellen zu suchen.

Im Rahmen des Projektes „Jobcoach“ ist dieses zusätzliche Angebot für Sie kostenfrei.

An dieser Stelle sei noch einmal an das von uns durchgeführte individuelle Coaching erinnert, was an den persönlichen Hilfebedarf jedes Einzelnen angepasst wird.

Dieses Projekt ist ein Vorhaben der sozialen Stadtentwicklung Colditz, umgesetzt durch das Bildungs- und Sozialwerk Muldenental e. V. und durch den Europäischen Sozialfonds gefördert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!             

Wo?      → Bürgercenter Colditz, Wettiner Ring 17,                            

Wer?     → Frau Zieger, Herr Kriz

Wann?  → Mo., Mi., Do. 9.00-12.00 Uhr und Di.13.00- 17.00 Uhr

Wie?     → Mail: jobcoach.colditz@bsw-muldental.de

             → Telefon: 034381 | 53247                                

Weniger…

ERLEBNISGärtnerei lockt mit individuellen Projektangeboten

PM | 21.02.2020

Das Bildungs- und Sozialwerk Muldental e.V.  hat mit der Errichtung einer ERLEBNISGärtnerei ein Angebot zur außerschulischen und unterrichtsbegleitenden Bildung geschaffen. Das Angebot basiert besonders unter dem Gesichtspunkt Gärtnerei erleben, Naturkunde, Umweltbewusstsein, gesunde Ernährung und kreatives Gestalten mit verschiedenen Materialien zu jeder Jahreszeit.

Diesen unvergesslichen, abwechslungsreichen und aktiven Tag erleben Sie in der Schlossgärtnerei Tanndorf. Dazu stellen wir individuelle Angebote für Ihre Projekttage, Wandertage, Kindergartenausflüge und Veranstaltungen für Erwachsene zusammen. Je nach Jahreszeit ist die Umsetzung eines Erlebnistages durch verschiedene Themengebiete möglich.

Erfahren Sie mehr ……


Angebot für Langzeitarbeitslose und Berufswiedereinsteiger startet in Colditz

PM | 21.02.2020

Das Bildungs- und Sozialwerk Muldental e.V. hat ein neues Projekt im Colditzer Bürgercenter gestartet: Annett Zieger berät Menschen die von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen sind. Anlaufpunkt für Interessenten ist das Bürgercenter Colditz. (ehemaliger Jugendclub, Wettiner Ring 17)  Im Fokus stehen Zielgruppen, die bei der Arbeitssuche gegenüber der durchschnittlichen Bevölkerung in Form verschiedenster Fassetten benachteiligt sind.

Mehr…

Dementsprechend bedarf es eines individuellen und vor allem ganzheitlichen Beratungsansatzes, durch den der Hilfe- und Unterstützungsbedarf mit den Betroffenen zunächst geklärt wird und genau auf diese Person ein individuelles Beratungskonzept je nach Hilfebedarf „gestrickt“ wird. Die Teilnahme an dem Projekt ist für alle freiwillig, kostenlos und ohne Verpflichtung. Wesentlich ist der Aufbau einer persönlichen, respektvollen und vertrauensvollen Beziehung zwischen Jobcoach und Teilnehmer*Innen in dieser ganz individuellen Einzelberatung. Zur Bewältigung von Hemmnissen bspw. im sozialen, finanziellen und/ oder gesundheitlichen Bereich sowie in Bezug auf die Wohnsituation werden lokale Fachberatungsstellen im Sinne einer Weitervermittlung einbezogen (Jobcoach in Lotsenfunktion: Verweisberatung, Überführung in passende Hilfen, ggf. Begleitung bei der Kontaktaufnahme). Frau Zieger leistet eine Reflexion der individuellen Lebenssituation und gewinnt dadurch Einsicht in Beratungs-, Behandlungs-, Hilfebedürftigkeit sowie Aufbau der Bereitschaft zur Inanspruchnahme von Hilfen, Motivationsentwicklung für die (Neu-) Aufnahme von Bewerbungsaktivitäten und auch ggf. zur beruflichen (Weiter-) Bildung:

·         Entwicklung und Hilfe zur Selbsthilfe- und Problemlösungsstrategien

·         Stärkung der Erwerbsorientierung

·         Abbau von Eingliederungshemmnissen

·         Schaffung von Beteiligungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten

·         Verbesserung des Zugangs zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

Wenn Sie diese wunderbare, für Sie völlig kostenfreie Chance nutzen möchten, oder jemanden kennen der diesen Dienst gerne für sich in Anspruch nehmen würde, rufen Sie für eine Terminvereinbarung  Frau Zieger unter 034381-53247 an, schreiben Sie eine E-Mail an annett.zieger@bsw-muldental.de

oder kommen Sie einfach so vorbei und lernen Sie uns und dieses Projekt unverbindlich kennen. Sprechzeiten von Frau Zieger sind:  Mo.   9:00-12:00  Uhr

                                                                                              Die.  13:00-17:00 Uhr

                                                                                              Mi.    9:00- 12:00 Uhr

                                                                                              Do.    9:00- 12:00 Uhr

Dieses Projekt ist Teil der Sozialen Stadtentwicklung von Colditz und wird vom Europäischen Sozialfonds gefördert.           

Weniger…

90 Aussteller präsentieren ihre Angebote zur Azubis-Messe in Grimma

LVZ R. Dietze | 04.02.2020

Der Mangel an Lehrlingen wächst: Zur Azubi- und Studienmesse in Grimma unterbreiteten 90 Aussteller ihre Angebote für den Berufsstart. Und diesmal waren auch Firmen des Einzelhandels mit von der Partie.

Bild: R. Dietze

Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn Elisaterese keinen Ausbildungsplatz nach ihren Wünschen finden würde. Denn die 16-jährige Naunhoferin, die am Sonnabend die fünfte Auflage der vom Bildungs- und Sozialwerk (BSW) Muldental in der Muldentalhalle veranstalteten Azubi- und Studienmesse besuchte, ist hinsichtlich ihrer Interessen ausgesprochen breit aufgestellt.

 

Mehr…

„Die Spanne reicht vom Sanitäter über den Dachdecker bis hin zum Lackierer oder Maler, Erzieher und BundeswehrMitarbeiter“, erzählt die Grimmaer Oberschülerin, die seit neun Jahren der Naunhofer Freiwilligen Feuerwehr angehört. „Am Ende wird wohl den Ausschlag geben, wo ich mich am besten aufgenommen fühle“, so die Neuntklässlerin.

Ihr, wie allen anderen Azubis in spe, die der diesjährigen Azubi- und Studienmesse einen Besuch abstatteten, bot sich am Sonnabend eine große Bandbreite an Berufsfeldern. „Erstmals sind in diesem Jahr Firmen aus dem Einzelhandel mit von der Partie gewesen, gegenüber den reichlich 70Ausstellern 2019 ist deren Zahl in diesem Jahr auf über 90 gestiegen, sodass wir im nächsten Jahr die 100er-Marke knacken sollten und die Muldentalhalle in absehbarer Zeit zu klein werden wird“, berichtet Nicky Göttner vom BSW, das auch bei der diesjährigen Azubi- und Studienmesse Unterstützung seitens der Stadt Grimma erhielt.

In Grimma hat auch die Hensel Schaltanlagenbau GmbH ihren Sitz, die zu den Ausstellern der ersten Stunde gehört. Deshalb, erläutert der Ausbildungsverantwortliche Ulf Gerundt, „weil der Mangel an Azubis riesengroß ist“. Umso hilfreicher sei die Messe. „Wir sind bei allen vier bisherigen Veranstaltungen in punkto Gewinnung eines Azubis fündig geworden“, so Gerundt, der am Sonnabend in der Muldentalhalle von Tobias Sedlaczek, Azubi im 2. Lehrjahr, unterstützt wurde. „Ich habe die Messe vor vier Jahren mit dem Ziel besucht, mir einen Überblick über mögliche Ausbildungsberufe zu verschaffen und im besten Fall sogar einen Praktikumsplatz zu finden“, berichtet der 17-jährige Brandiser. „Ich rate allen jungen Leuten dazu, in die Betrieb zu gehen, um sich im Rahmen von Praktika einen Überblick zu verschaffen“, so Gerundt.

Diesbezüglich mit offenen Armen empfangen werden dürften die jungen Leute auch bei der Wurzener Firma Liftket. „Wir sind permanent auf der Suche nach guten und motivierten Mitarbeitern und Azubis“, bestätigt Arbeitsvorbereiter Tobias Liebig. Allerdings halte sich Angebot und Nachfrage schon seit geraumer Zeit nicht mehr die Waage. „Haben wir vor zehn Jahren noch gute Azubis mit Abitur gefunden, so fällt es heute schon schwer, Jugendliche mit einem Realschulabschluss zu gewinnen“, so Liebig. In der Konsequenz habe man in einigen Lehrjahren keinen einzigen Azubi einstellen können. „Und diese Lücken spüren wir beim Personal heute schmerzhaft“, so Liebig.

Weniger…

Offenes Angebot: Hilfe beim Lesen und Schreiben

Das BSW bietet Menschen, denen Lesen und Schreiben schwer fällt, an zwei Tagen in der Woche Hilfestellung beim Lesen und Verstehen von Briefen sowie bei Anträgen und anderen Schriftangelegenheiten an.

Darüber hinaus beraten und informieren die Ansprechpartner Frau Matthiesen und Herr Mende unverbindlich und kostenfrei über Möglichkeiten, vorhandene Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben zu überwinden.

Wann:          

Donnerstag 15:30 – 16:30 Uhr

Freitag 10:00 – 11:00 Uhr 

Ihre Ansprechpartner:

Andreas Mende  und Lysann Matthiesen

Tel. 03437 70 75 114 oder 03437 70 66 816       

E-Mail    

Andreas.mende@bsw-muldental.de      Lysann.matthiesen@bsw-muldental.de

Wo:

Bildungs- und Sozialwerk Muldental e.V.
Karl-Marx-Straße 8 / 4. Etage
04668 Grimma

Tel. 03437 70 75 111

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.